lalaBlog

< zurück zur Übersicht
Geposted von Nico am 13. Oktober 2019

Bluetooth für die Toniebox

  1. Der Bluetooth Adapter
  2. Fazit

Die Toniebox ist so einfach wie möglich gestaltet, damit auch schon kleine Kinder damit zurecht kommen. Dieses Konzept ist Boxine auch super gelungen, aber führt auch dazu, dass man manchmal die ein oder andere Funktion vermisst. Dazu gehört die Möglichkeit, externe Lautsprecher oder Kopfhöhrer kabellos zu verbinden. Die Toniebox selbst hat leider kein Bluetooth, allerdings kann man das ganz einfach über den vorhandenen Klinkenstecker selbst nachrüsten.

Der Bluetooth Adapter

Wir haben uns im Test für einen Bluetooth-Adapter entschieden, welcher mit einem beigefügten Klinken-Kabel angeschlossen werden kann. Alternativ gibt es auch Bluetooth-Adapter, welche direkt an den Klinkenstecker eingesteckt werden. Allerdings ist bei diesen Adaptern mit Kindern die Gefahr, dass sie abgebogen oder abgebrochen werden, wesentlich höher als mit einem flexiblen Kabel. Der von uns gewählte Bluetooth Adapter von TaoTronics kann sowohl als Empfänger als auch als Sender agieren. Für den Einsatz mit der Toniebox ist nur die Sender Funktion interessant, da es keinen Eingang für Audiosignale gibt. Dadurch hat man keine Möglichkeit, die Toniebox als Lautsprecher für externe Quellen zu verwenden.

TaoTronics Bluetooth Adapter
TaoTronics Bluetooth Adapter

<div class="tipp"> Wer möchte kann auch zwei Bluetooth Adapter gleichzeitig verwenden, wenn beispielsweise die Stereoanlage nicht Bluetooth fähig ist. Der zweite Adapter wird dann als Empfänger an den Eingang der Anlage angeschlossen. </div>

Im Lieferumfang ist ein Klinken-, sowie USB-Kabel zum Aufladen enthalten. Außerdem ist auch noch ein Cinch-Adapter für den Anschluss an einen Verstärker dabei, falls man den Bluetooth Adapter als Empfänger nutzen möchte.

Damit der Bluetooth Adapter funktioniert, wird eine Stromversorgung benötigt, welche durch einen fest eingebauten Akku gewährleistet wird. Dieser kann über das beiliegende USB-Kabel aufgeladen werden. Die Laufzeit des Akkus beträgt ungefähr 7 bis 8 Stunden, was der Spielzeit einer Akku-Ladung der Toniebox entspricht.

Die Inbetriebnahme des Gerätes selbst ist sehr einfach. Über einen Schalter an der Unterseite kann man einstellen ob er als Sender (TX) oder Empfänger (RX) agieren soll. Für die Toniebox stellen wir das Gerät auf TX als Sender und schalten es an. Beim ersten Mal muss man die Taste auf der Vorderseite zweimal drücken, damit er in den Pairing-Modus geht. Das erkennt man dann am blau/rot blinkenden Licht. Das entsprechende Empfangsgerät muss jetzt ebenfalls in den Pairing-Modus geschaltet werden. Wenn das Gerät verbunden ist, leuchtet das Licht durchgehend blau. Sollte das Verbinden nicht gleich auf Anhieb klappen, probiert man es am besten noch einmal. Klappt das Pairing nicht, kann es helfen einfach mal die Reihenfolge zu ändern und das andere Gerät als erstes zu aktivieren und dann den Bluetooth-Adapter.

Wenn ein Gerät einmal verbunden ist, verbindet es sich in Zukunft beim Einschalten automatisch. Darüber wie viele Geräte sich der Adapter merken kann, macht der Hersteller selbst keine Angaben.

<div class="tipp"> Es ist sogar möglich, zwei Kopfhörer oder Lautsprecher gleichzeitig zu verbinden. So können auch zwei Kinder zur gleichen Zeit einen Tonie mit Kopfhöhrern höhren. </div>

Wir konnten den Adapter erfolgreich mit einem bluetooth-ähigen Lautsprecher, einem Bluetooth-Outdoor Lautsprecher und einer TV-Soundbar, sowie einem Auto Radio verbinden. Bei zwei weiteren Geräten konnten wir den Adapter nicht koppeln und leider auch keinen nachvollziehbaren Grund dafür finden.

Toniebox mit Adapter
Toniebox mit Adapter

Taotronics Bluetooth Adapter

Wireless Bluetooth Adapter für den Anschluss am Klinkenstecker der Toniebox. Mit dem...
Zum Produkt

Fazit

Der Bluetooth-Adapter ist mit knapp 30 € nicht gerade ein Schnäppchen. Allerdings kann er die Toniebox für  einige Anwendungszwecke erweitern. Wenn man mal etwas besseren Sound braucht für eine Geburtstagsparty, wenn Freunde da sind oder um Bluetooth-Kopfhörer auf der Autofahrt oder zu Hause anzuschließen. Außerdem ist der Einsatz natürlich nicht auf die Toniebox beschränkt und daher sehr flexibel. Schade ist jedoch, dass das Pairing offensichtlich nicht mit jedem Gerät funktioniert und man dann wenig Möglichkeiten zur Problembehebung hat.

Auf facebook teilen
* Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Link. Wenn du auf diese Links klickst und anschließend bei dem Anbieter etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich jedoch nichts am Preis. Vielen Dank für deine Unterstützung. Mehr Infos findest du im Datenschutz.